Skip links

Anlagendokumentation – Kombinierter Einsatz stationärer Laserscans mit den Daten aus Fotodrohnenscans

Zur Dokumentation einer Anlagenerweiterung, beauftragte uns die Firma Kramer & Best Anlagenbau GmbH mit der digitalen Erfassung und Auswertung ausgewiesener Anlagenbereiche.

Digitale Aufmaße mit stationären Laserscannern im Anlagenbau stellen immer eine besondere Herausforderung dar. Die zu erfassenden Räume sind meist vollgepackt mit Rohren, Armaturen, Pumpen, Ventile, Messgeräte und Behälter. Die dadurch entstehende Verschattung erfordert in der Regel eine sehr kleinteilige und zum Teil horizontal versetzte Scanarbeit. Hinzu kommen Horizontalschwingungen auf Rohrbrücken, thermische Hotspots und spiegelnde Oberflächen, oder Oberflächen mit einer zu geringen Reflexionsstrahlung.

Zur ganzheitlichen Erfassung der Anlagenbereiche war auch ein Aufmaß aus der Luftbildperspektive nötig. Die Wertschöpfung der einzelnen Systeme geht dabei aber noch weiter, denn die Daten stationärer Laserscanner mit den Daten aus Fotodrohnenscans sind kombinierbar. Somit wurde die Anlage von außen mittels einer Drohne und von innen mit einem Laserscanner erfasst. Durch das Zusammenführen der Daten wurde die Anlage vollständig virtuell „begehbar“:

    • 5210 Fotos aus der Luftbildperspektive
    • 420 kombinierte Laserscans
    • 2,1 Milliarden Messpunkte im Gesamtmodell
Return to top of page